Wie kam es dazu, dass Schwester Isabel, eine Kinderkrankenschwester zu NaturGesund Family wurde?

Eigentlich wollte ich Hebamme werden, und Frauen helfen Leben zu schenken. Da die Ausbildungsmöglichkeiten mehrere hunderte Kilometer von meiner Heimat weg waren, entschloss ich mich damals dazu Kinderkrankenschwester zu werden. 2005 absolvierte ich mein Examen und begann in einer Kinderklinik zu arbeiten. Schnell merkte ich, dass mir ganzheitliches Arbeiten überaus wichtig wurde und ich nicht im Zeitmangelsystem durchdrehen wollte. Ich wechselte in die ambulante Kinderintensivpflege und versorgte in der 1:1 Betreuung schwerstkranke Kinder. Ich betreute beatmete Kinder mit vollem Herzeinsatz und liebte es für die Kinder und deren Familien da zu sein. Doch immer wieder stieß ich an die Grenzen unseres Gesundheitssystems. Zu schnell greifen die meisten einfach ohne nachzudenken zu unnötigen Medikamenten. Mein Wunsch etwas zu verändern wurde immer größer. Ich wollte etwas bewegen. Mehr natürliches in der Pflege umsetzen. Und so habe ich im Laufe der Jahre meinen Weg gefunden.

2013 heiratete ich und wurde 2014 schwanger und landete sogleich im Beschäftigungsverbot, denn in der ambulanten Kinderintensivpflege darf man nicht als Schwangere tätig sein. 2015 wurde unsere erste Tochter via sekundärem Kaiserschnitt geboren und ich engagierte mich während der Elternzeit sehr für die natürliche Geburt nach Kaiserschnitt. Schließlich wurde ich zum zweiten Mal schwanger und strebte eine Hausgeburt an. Die Geburt begann, eine wundervolle Hebamme begleitete mich zu Hause. Da meine zweite Tochter, wie meine erste immer wieder im Becken hochrutschte, mussten wir die Geburt in die Klinik verlegen, wo wir weiter für eine natürliche Geburt nach Kaiserschnitt kämpften. Es klappte trotz aller Bemühungen nicht und ein Notkaiserschnitt in Vollnarkose war nötig um das Leben meiner zweiten Tochter zu retten.

Da waren wir nun, eine wundervolle Familie. Papa, Mama und die zwei Kaisermädchen. Kurz nach der Geburt von Kaisertochter 2 wurde mir klar, dass ich mich dafür einsetzen möchte, dass Eltern wieder mehr die Verantwortung für die Gesundheit ihrer Kinder übernehmen. Die Aspekte der natürliche Gesundheit wurden mir immer wichtiger und ich bildete mich zu dem Thema weiter. Ich merke, wie ich mich immer weiter vom Mainstream unseres Gesundheitssystems entferne. Wir als Familie gehen einen sehr natürlichen Weg, wenn unsere Kinder oder wir selber krank sind. Ich nutze wann immer es möglich ist die Naturheilkunde, und wenn es doch nötig sein sollte die Schulmedizin. Ich finde beides lässt sich wunderbar vereinbaren.  Diesen Weg möchte ich mit euch teilen.

Als gelernte Kinderkrankenschwester weiß ich, wo meine Grenzen sind und wann ich einen Arzt konsultieren muss. Wir Mütter und Familien haben so viele Möglichkeiten auf natürliche Art und Weise uns und unseren Kindern Gesundheit zu schenken und es ist nicht notwendig wegen allen gesundheitlichen Problemen gleich den Arzt aufzusuchen. Ärzte sind gut und wichtig wenn es um schwerwiegende Erkrankungen geht. Jedoch hat die Natur uns so viele wertvolle Schätze geschenkt um natürlich gesund zu sein, zu bleiben oder zu werden.

Meine Vision ist es, den Familien das Vertrauen in die Natur zurück zugeben. Ich möchte Eltern begleiten wieder die volle Verantwortung für die Gesundheit ihrer Kinder zu übernehmen und ihre Kompetenzen stärken. Durch meine Arbeit möchte ich die Welt ein Stück besser machen und der natürlichen Gesundheit mehr Beachtung und Bedeutung für unsere Familien schenken.

Komm mit und lass uns die Schätze der Natur für unsere Familiengesundheit entdecken. Werde du der Experte für die Gesundheit deiner Kinder! Ich begleite dich gerne dabei!

Ich freu mich auf dich!

Isabel von NaturGesund Family

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.