Wir kennen es alle, dieses fiese Kratzen im Hals, oder diese stechenden Schmerzen beim Schlucken. Heute möchte ich mit dir meine Tipps teilen, wie Du Halsschmerzen bei deinen Kindern naturheilkundlich behandeln kannst.

Schmerzen sind generell ein Alarmsignal des Körpers. Der Körper signalisiert: „ACHTUNG hier stimmt was nicht!“. Diese unangenehmen Schmerzen im Hals machen auch vor Kindern nicht halt. Viren und Bakterien, die in die Halsschleimhaut eingedrungen sind und dort für entzündliche Prozesse sorgen, verursachen diese starken Halsschmerzen. Halsschmerzen können eine Begleiterscheinung bei einer Erkältung oder Grippe sein, oder auch als eigenständige Erkrankung auftreten (wie z.B. bei Scharlach). Halsschmerzen können unterschiedlich in der Stärke sein, sie reichen von leichten Halsschmerzen bis zu massiven Halsschmerzen. Sie können ohne Fieber auftreten aber auch von Fieber begleitet werden. Neben den Schmerzen im Hals, kann im Rahmen einer Rachenentzündung auch die Stimme deines Kindes heiser klingen, auch das ist ein Zeichen für den entzündlichen Prozess, der sich auch auf die Stimmbänder ausdehnen kann. Außerdem kann es auch durch die Schmerzen bedingt zu Schluckbeschwerden kommen. Wenn Du deinem Kind in den Rachen schaust, wirst Du vermutlich eine Rötung sehen. Wenn dein Kind länger als drei Tage massive Halsschmerzen hat, solltest Du einen Kinderarzt aufsuchen, damit dieser den Rachen inspizieren und ggf. einen Abstrich machen kann.

Hier sind meine Tipps aus der Naturheilkunde, die deinem Baby und Kleinkind/Kind bei Halsschmerzen helfen können:

Halswickel lindern häufig die Schmerzen, sie werden von außen angelegt und können mit unterschiedlichen Wirkstoffen mehrmals täglich angelegt werden. In der Kindernaturheilkunde haben sich folgende Wickel als wirksam erwiesen:

Quarkwickel, wirkt kühlend, schmerzlindernd und entzündungshemmend

Zitronenwickel, Zitronen haben eine zusammenziehende Wirkung. Durch den Zitronenwickel, wird das, durch die Entzündung aufgeschwollenen Gewebe, gekühlt und kann wieder abschwellen

Halswickel mit Zwiebel (die Wirkstoffe der Zwiebel haben eine entzündungshemmende Wirkung. Die in der Zwiebel enthaltenen Flavonoide haben anti-bakterielle, anti-virale und anti-allergische Eigenschaften.)

Retterspitzwickel, lindert Entzündungsprozesse

Kartoffelwickel

Das Gurgeln mit verschiedenen Wirkstoffen hat sich auch bei Halsschmerzen bewährt. Dazu kannst Du Kamillentee, Salbeitee, Brombeerblättertee, Zitronensaft, Eichenrindentee, oder Isländisch Moos, Salzwasser nutzen. Außerdem kann mit einer Kurkuma Gurgellösung gegurgelt werden. Kurkuma wirkt entzündungshemmend. Das Gurgeln funktioniert bei Kindern ab ca. 5 Jahren, kleinere Kinder schlucken hauptsächlich.

Als Tee gegen Halsschmerzen haben sich Salbeitee, Süßholzwurzeltee und Minztee wirksam erwiesen.

Eine Milch mit Pfeffer und Honig, kann bei Kindern ab 2Jahren ebenfalls schmerzlindernd sein.

Bei der Ernährung ist zu beachten, dass bei Halsschmerzen es angenehmer ist flüssige oder breiige Nahrung zu essen, da diese leichter zu schlucken ist. Kühle Speisen wie z.B. Eis, sind bei Kindern mit Halsschmerzen sehr beliebt. Kälte lindert den Schmerz.

Unterstützend ist es ratsam direkt das Immunsystem deines Kindes zu stärken, damit der Körper in seinen Selbstheilungsprozessen unterstützt wird. Immunstärkend wirken: Sonnenhut (Echinacea) und Pelargonienwurzel. Da gibt es Fertigpräparate für Kinder. Je nach Fertigpräparat achte bitte darauf, dass es auch für dein Kind im richtigen Alter zugelassen ist. Holunderbeerensaft stärkt ebenfalls das Immunsystem.

Abschließend ist zu sagen, dass Halsschmerzen lästig sind und dennoch lassen sie sich gut behandeln. Ich selber trage immer einen Schal, wenn ich Halsschmerzen bekomme, die Wärme tut mir gut und lindert etwas die Schmerzen.

Ich hoffe dir haben diese Infos gefallen und Du kannst sie bei den nächsten Halsschmerzen anwenden.

Ich hoffe dir hat dieser Beitrag neue Erkenntnisse gebracht. Ich freue mich, wenn Du meinen Blog auch deinen Freunden empfiehlst und wenn du meinen Newsletter abonnierst. Gerne lade ich dich auch in meine Facebookgruppe ein, wo Du mir jederzeit deine Fragen stellen kannst. Du möchtest noch mehr aus der Kindernaturheilkunde lernen? Dann empfehle ich dir gerne meine Bücher und meine Online Kurse, schau dich unter meinen Menüs BÜCHER und KURSE um. Folge mir auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und YouTube sowie SoundCloud.

Bei Fragen, Anregungen oder Verbesserungsideen schreib mir gerne eine Mail.

Bleib gesund!

Deine Isabel

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.






close

Newsletter ​​abonnieren!


​Du möchtest selber zum Experten für die Gesundheit deines Kindes werden? In meinen „NaturGesund News“ (Newsletter) bekommst Du wertvolle und hilfreiche Tipps aus der Naturheilkunde für Dein Kind.

Hol dir den kostenlosen Quick Tipps!

  • check-square-o
    Newsletter aus erster Hand
  • check-square-o
    Neue Angebote und Rabatt-Aktionen
  • check-square-o
    Erste Infos über Produktneuheiten