Wie kannst Du das Immunsystem deines Kindes Stärken?

Wie kannst Du das Immunsystem deines Kindes Stärken?

Das Immunsystem – ein Wort was Du sicher schon öfters gehört hast. Was genau ist denn dieses Immunsystem? Wo befindet es sich und was kannst Du tun, damit dein Kind ein starkes Immunsystem bekommt? Darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Das Wort Immun kommt aus dem lateinischen. Es wird von dem Wort immunis abgeleitet, was so viel wie „frei sein/ rein sein/ unempfänglich“ bedeutet. Die Wissenschaft ist noch nicht völlig klar wie die einzelnen Prozesse des Immunsystem funktionieren und die Immunologie (Lehre über das Immunsystem) ist auch noch nicht so alt. Viele komplexe Prozesse konnten dank der modernen Technik erforscht werden. Doch genug dazu, was ist denn jetzt dieses Immunsystem konkret? Wenn wir über das Immunsystem sprechen, meinen wir damit ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren. Das Immunsystem ist kein Organ, sondern ein komplexes System in unserem Körper. Zellen, Botenstoffe, Nerven und Gewebe sind miteinander verbunden und geben ein komplexes Ganze, welches sich als unser Immun- und Abwehrsystem darstellt. Dieses System bildet die Barriere gegen Bakterien und Viren und möchte verhindern, dass krankmachende Erreger in unseren Körper gelangen. Sollten sie aber in unseren Körper gelangt sein, dann wird das Abwehrsystem aktiviert und der Körper versucht über das Immunsystem die Erreger zu beseitigen, damit der Körper gesund bleiben kann. Wenn ein Erreger in den Körper gelangt, bildet der Körper die sogenannten Antikörper um die Erreger unschädlich zu machen. Es gibt zwei Abwehrmechanismen, dass zu erklären würde dich vermutlich nicht brennend interessieren. Ich denke es ist für dich viel spannender zu erfahren wie du das Immunsystem deines Kindes stärken kannst, und darauf konzentrieren wir uns jetzt.

Womit kannst du das Immunsystem deines Kindes stärken?

1. Viel Bewegung an der frischen Luft
Gehe möglichst jeden Tag mit deinem Kind eine Runde an die frische Luft und lass dein Kind an der frischen Luft toben. Ja, auch im Winter. 1-2 Stunden täglich sind da schon sehr effektiv. Frische Luft und Bewegung stärken das Immunsystem.

2. Gesunde und ausgewogene frische Ernährung
Viel Obst und Gemüse versorgen dein Kind mit wertvollen Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen, die dem Körper helfen das Immunsystem aktiv und stark zu halten.
Vitamine können gut über Obst und Gemüse aufgenommen werden. Karotten und Paprika enthalten zum Beispiel viel Vitamin A und E, Zitrusfrüchte vorwiegend Vitamin C. Die B-Vitamine können über eiweißhaltige Lebensmittel wie Milch, Käse oder Joghurt aufgenommen werden, aber auch mit Fleisch und Vollkornprodukten. Neben den Vitaminen sind auch Nährstoffe wie Eisen, Zink, Jod und das Spurenelement Selen essenziell, um die Abwehr zu aktivieren.

3. Heilpflanzen
Immunstärkend wirken: Sonnenhut (Echinacea) und Pelargonienwurzel. Da gibt es Fertigpräparate für Kinder. Je nach Fertigpräparat achte bitte darauf, dass es auch für dein Kind im richtigen Alter zugelassen ist. Holunderbeerensaft stärkt ebenfalls das Immunsystem.

4. Darmflora
Darmbakterien sind sehr wichtig für eine gute Immunabwehr. Um die Darmflora zu stärken kannst du deinem Kind Präparate mit probiotischen Keimen wie Bifidobakterien und Laktobazillen geben. Da gibt es unterschiedliche Fertigpräparate.

5. Schüßler Salze (dazu lass dich bitte von einem Heilpraktiker beraten)

6. Homöopathie (dazu lass dich bitte von einem Heilpraktiker beraten)

Um das Immunsystem deines Kindes stark zu halten vermeide: Stress, ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung und Schlafmangel.

Ich hoffe dir hat dieser Beitrag neue Erkenntnisse gebracht. Ich freue mich, wenn Du meinen Blog auch deinen Freunden empfiehlst und wenn du meinen Newsletter abonnierst. Gerne lade ich dich auch in meine Facebookgruppe ein, wo Du mir jederzeit deine Fragen stellen kannst. Du möchtest noch mehr aus der Kindernaturheilkunde lernen? Dann empfehle ich dir gerne meine Bücher und meine Online Kurse, schau dich unter meinen Menüs BÜCHER und KURSE um. Folge mir auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und YouTube sowie SoundCloud.

Bei Fragen, Anregungen oder Verbesserungsideen schreib mir gerne eine Mail.

Bleib gesund!

Deine Isabel

Die DSGVO bei NaturGesund Family

Die DSGVO bei NaturGesund Family

Hallo ihr Lieben,

auch wenn es aktuell etwas ruhiger ist, weil wir bald umziehen, arbeite ich jeden Abend bis spät in die Nacht. Grund für meine langen und vollen arbeitsreichen Abende sind leider aktuell keine neuen Blogartikel oder Podcast Episoden… Nein, ich habe mit Hochtouren an der Umsetzung der DSGVO gearbeitet, welche ab 25.05.2018 für alle bindend ist.

DSGVO??? Das ist kein neuer Virus, oder eine unbekannte Krankheit… Nein, dabei handelt es sich um die Datenschutzgrundverordnung. „Diese Verordnung enthält Vorschriften zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten. Diese Verordnung schützt die Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten.“ Artikel 1 DSGVO.

Da mir die Daten meiner Follower sehr am Herzen liegen, möchte ich euch in diesem Artikel zeigen, was NaturGesund Family alles beachtet hat, um die neue DSGVO zu berücksichtigen und der DSGVO konform zu arbeiten.

Es werden so wenig persönliche Daten wie möglich gesammelt. Die gesammelten Daten dienen nur der Newsletternutzung oder bei Anmeldung zu einem Elternkurs oder Webinar, werden Name und Vorname zum Schreiben von Rechnungen verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte und die Daten werden streng vertraulich verwaltet.

Ich habe ein Sicherheitszertifikat für meine Homepage erworben und meine Seite auf https umgestellt. Alle auf der Homepage verwendeten Plugins sind DSGVO konform. Das Impressum wurde angepasst und erfüllt alle DSGVO Kriterien. Wir haben eine Datenschutzerklärung, welche auf meiner Homepage zu finden ist. Ebenso findet ihr die Nutzungsbedinungen und AGB´s auf meiner Homepage.

Da es Pflicht ist, habe ich ein Verzeichnis über die Verarbeitungstätigkeiten angelegt. Somit ist ganz transparent wo, welche Daten zu welchem Zweck erhoben und wie genutzt oder verarbeitet werden. Ich vergewissere einen sorgsamen Umgang mit allen personenbezogenen Daten. Die Daten können auf Wunsch jederzeit gelöscht werden. Außerdem könnt ihr euch jederzeit mit einem Klick von meinem Newsletter abmelden. Alle abgemeldeten Emailadressen werden umgehend und unwiderruflich gelöscht.

Die Kommentarfunktion auf meinem Blog ist deaktiviert, um keine IP-Adressen zu speichern und den Blog DSGVO konform weiter führen zu können. Cookies werden so wenig wie möglich, und nur die nötigsten eingesetzt. Auch da sind wir bedacht alle DSGVO Richtlinien zu erfüllen.

Ich habe einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag mit 1&1, Debitoor und SendinBlue abgeschlossen, somit erfüllt NaturGesund Family auch in diesem Punkt die DSGVO.

Die Bewertungen, die ihr auf meiner Homepage findet, sind nach schriftlicher Einwilligung der jeweiligen Personen und ohne finanzielle Abgeltung oder sonstigen Vorteilen veröffentlicht worden.

Und last but not least: alle auf meiner Homepage veröffentlichten Bilder sind eigene Bilder oder wir haben sie gekauft und besitzen Bildrechtlizenzen dazu.

Ihr seht, da gab es eine menge umzusetzen und zu beachte. Alles um die personenbezogenen Daten zu schützen.

Soweit mein Beitrag zur DSGVO.

Bleibt gesund!

Eure Isabel

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.